29 GÜGELKIRCHE

Diese Wallfahrtskirche ist auf einen mächtigen Felsblock gebaut. Von der Kirche aus hat man einen schönen Blick auf die Giechburg (30). Noch im 14. Jahrhundert stand dort wo heute die Kirche steht die Burg Gügel von der aber nichts mehr erhalten ist. Wer die Gügelkirche besichtigen will, findet einen besonders reizvollen Eingang über die Lourdes-Grotte (unterer Eingang). Von dort gelangt man über zwei kleine Wendeltreppen in die Oberkirche. Geöffnet: tagsüber (außer Mittwochs).

Panoramabild öffnen:

Panoramabild Gügelkirche/Giechburg
Bildergalerie

Lage: westlich von Ludwag
Höhe: ca. 540 m
Gaststätte/Restaurant: am Gügel, an der Giechburg
Bierkeller/Biergarten: Gastwirtschaft Gügel

Wie kommt man hin: (Tipps)
Wandern: über einen Wiesenweg von der Giechburg aus (ca. 20 Min.; entlang des Weges findet sich ein Wald- und Wiesenlehrpfad und ein Skulpturenweg mit Kunstwerken verschiedener Künstler)
oder über Wanderwege z.B. von Ludwag oder Neudorf aus.
Radfahren: durch Ludwag führt der Maintal-Leinleitertal-Radweg (Staffelstein - Ebermannstadt) von dort kann man einen Abstecher zum Gügel machen. Zur Gügelkirche führt eine geteerte Zufahrtsstraße.
Bahn: -
Auto: Parkmöglichkeit direkt an der Kirche, die Zufahrtsstraße zweigt zwischen Zeckendorf und Ludwag von der Landstraße ab.



Haben Sie auf dieser Seite einen Fehler entdeckt? Schicken Sie uns zu den Fränkische Schweiz Sehenswürdigkeiten Ihre Verbesserungsvorschläge. Wir wünschen einen schönen Urlaub!

= Sehenswürdigkeit  |   = Aussichtspunkt  |   = Landschaft